Der Triathlon Wissel 2019 war wieder eine tolle Veranstaltung. Dieses Jahr sogar mit einem überraschenden Ergebnis für mich, auch wenn ich es gekonnt geschafft habe, alle Fotografen bei Triathlon Wissel aus dem Weg zu gehen.
Aber fangen wir vorne an.

Schwimmen

Wie immer beginnt ein Triathlon mit dem Schwimmen. Der Wisseler See ist schön. Das kann man nicht anders sagen. Für mich ging es auf der Sprintdistanz an den Start. Dabei müssen 500 m geschwommen werden.

Das üblich Chaos blieb diesmal aus und wir konnten recht geordnet Richtung erste Boje schwimmen. Diese wurde linker Hand passiert, und direkt danach nach links abgebogen. Das Feld hatte sich entzerrt. Dennoch konnte ich leider keinen Wasserschatten finden. Als ich mich kurz nach hinten orientiert habe, wusste ich auch warum. Die ersten zwei Gruppen war weit weg, es war eine Lücke gerissen und der Rest hing hinter mir.

Dann gebe ich euch halt Wasserschatten.

Das wurde auch dankend angenommen. Auf den letzten 50 m wurde plötzlich los gesprintet, als gäbe es kein morgen. Ich musste die Leute ziehen lassen. Sie kamen aus dem Wasserschatten und ich konnte so schnell nicht reagieren.

Generell ging das schwimmen recht schnell vorbei, auch wenn ich nicht so schnell war, wie ich sein wollte.

Ab durch die Wechselzone. Schwimmbrille ab, Badekappe ab, Neo musste ich nicht ausziehen, da es ein Neo Verbot gab. Das Wasser war zu warm. Helm auf, ganz wichtig – Kinnriemen schließen – Brille auf, Rad packen und Abflug Richtung Radstrecke.

Radfahren

Die Strecke ist schön. Es wird 5 km auf einer Landstraße zum Wendepunkt gefahren, dann 5 km zurück und das ganze noch einmal. Du hast bestimmt mitgerechnet und weißt jetzt wie lang, oder besser kurz die Radstrecke war. Richtig, 20 km.

Kopf runter und drücken.

Aber irgendwas ist doch komisch, ich drücke wie ein ochse, aber es kommt mir recht langsam vor. Generell gab es keine wirklich schnellen Radzeiten an diesem Tag. Scheint wohl am Wind gelegen zu haben.

Die zweite Wechselzone kam näher. Heißt, Schuhe auf, Füße auf die Pedale und aufs absteigen vorbereiten. Rechtes Bein über den Sattel, zwischen Rad und linken bein durch und runter Bremsen. Vor der „Mount Line“ absteigen und das Rad in die Wechselzone schieben.

Laufen

Rad wegstellen, Laufschuhe an und los. Dem aufmerksamen Leser ist nun aufgefallen, dass ich etwas vergessen habe. nach ca 50 m habe ich dann gemerkt das ich den Helm noch auf habe. So ein Anfänger Fehler. Also zurück, Helm ab und wieder los laufen. Das ganze hat ca 15 Sekunden gedauert. Merke dir diese Zahl 😉

Das laufen war unspektakulär. Die Strecke ist recht verwinkelt und nicht sonderlich schnell. Es geht über einen Campingplatz, dann in einen Wald und verwinkelt über den Campingplatz zurück. Drei Runden waren zu laufen. Also sechs Wendepunkte auf nur 5 km.

Nach der 3. Runde ging es dann weiter ins Ziel. Dort angekommen direkt einen Blick auf die Ergebnis Liste.

Das gibt es doch nicht!

Ich war auf Platz 3 der Altersklasse gelaufen. Die Freude war riesig. Dann hab ich noch im Zielbereich auf einen Kumpel gewartet. Danach kurz das Rad zum Auto bringen und auf die Siegerehrung warten.

Dann war es soweit. Die Siegerehrung.

Ich wurde für den dritten Platz in der Altersklasse aufgerufen. Dann der Zweitplatzierte. Er hatte einen Vorsprung von ca 10 Sekunden. Du erinnerst dich, die Aktion mit dem Helm… Das hat mich geärgert!

Aber es war ein gelungener Tag beim Triathlon Wissel 2019. Aus sportlicher Sicht sogar ein Erfolg. Der erste Triathlon der Saison und direkt so ein Knaller. Ich bin zufrieden.

Interesse am Triathlon Wissel geweckt?

Falls du überlegst auch einmal beim Triathlon Wissel (Kalkar) zu starten? Ich kann ich dir diese Veranstaltung nur wärmstens ans Herz legen. Ich werde mit Sicherheit wieder dort starten. Mehr Informationen bekommst du auf der Internetseite der Veranstaltung.
https://www.niederrhein-triathlon.de/


1 Kommentar

Triathlon Borken 2019 Rennbericht | ochwald-vanhasz.de · August 22, 2019 um 12:15 pm

[…] diesmal alles viel besser geklappt. Rad weg, Laufschuhe an, Helm ab (nicht wie noch dieses Jahr in Wissel) und […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.