Der Triathlon Borken 2019 ist seit dem vergangenen Wochenende auch Geschichte. Es gibt tolle Bilder, schau mal hier: https://www.ssv-borken.de/seite/369345/triathlon.html/

Ich mag diese kleinen Veranstaltungen ja sehr gerne. Es ist familiär, man hilft sich und der Spaß steht eindeutig im Vordergrund. Auch wenn das Sportliche natürlich nicht zu kurz kommen soll, ist doch jedem klar, dass es um die goldene Ananas geht. So kommt es bei diesen kleinen Veranstaltungen relativ selten vor, das jemand versucht im Windschatten zu fahren, oder das jemand auf der Laufstrecke absichtlich versucht zu blocken.
So traurig das auch ist, ich habe das alles schon erlebt. Selbst bei mir – damals noch ehr end of the Pack – Athleten.

Aber kommen wir mal zum Rennen beim Triathlon Borken 2019.

Schwimmen

Geschwommen wird im Pröbstingsee. Ein kleiner Badesee, der mit der 400 m Runde schon recht stark an seine Grenzen kommt. Er ist wirklich kein. Auch kann man überall stehen. Das ist für viele der unsichereren Schwimmer von Vorteil.

Es gab dieses Jahr eine Neopren Freigabe. Ich habe mich aber dazu entschieden, ohne Neo zu starten, da ich für das Ausziehen bestimmt länger brauche, als er mich auf der kurzen Schwimmstrecke schneller machen würde.

Ob das eine so geniale Idee war?

ich, als ich ins Wasser gegangen bin

Also Startschuss, rein ins Wasser. Man ist aber doch ganz schön kalt… Ob das eine so geniale Idee war, ohne Neo zu starten. Hilft ja nichts, also rein und los schwimmen.

Einige der Teilnehmer haben sich echt vorbildlich verhalten, andere ehr nicht so. Ich werde nicht verstehen, warum sich jemand, der Brust schwimmt, in die erste Reihe auf die Idealllinie stellt. Das macht es doch für alle nur unnötig stressig.

Das schwimmen ging dennoch recht gut und schnell vorbei. Es wird eine Runde geschwommen. Danach geht es durch den Bogen am Schwimmausstieg in die Wechselzone.

Schnell das Rad packen und die 500 m zur Mount-Line schieben.

Radfahren

Das Radfahren verflog. Naja fast. Es galt eine 15 km kurze Runde zu bewältigen. Ich konnte meine Stärke auf dem Rad gut ausspielen, bis…

… Nunja, es war keine Absicht, aber auf dem Rückweg waren die Helfer an einem Kreisverkehr etwas überfordert und konnten mir nicht sagen wo es lang geht. Also bin ich falsch abgebogen. Als ich es gemerkt habe, und gedreht hab, hab ich bestimmt 45 Sekunden verloren. Es hat dennoch Spaß gemacht. Und mit einem Schnitt von 38 km/h bin ich auch recht zufrieden. Zumal es wirklich windig und auch regnerisch war.

In der zweiten Wechselzone hat diesmal alles viel besser geklappt. Rad weg, Laufschuhe an, Helm ab (nicht wie noch dieses Jahr in Wissel) und los.

Laufen

Dieses Jahr wurde die Lauf runde geändert. Es werden nun zwei Runden, anstelle einer Runde gelaufen. Die Distanz hat sich jedoch nicht geändert. Es sind immer noch 3.5 km die zu absolvieren sind. Durch diese Änderung ist die Laufstrecke jedoch anspruchsvoller geworden. Es geht den ersten Teil der Runde deutlich bergan. Da bricht die Pace schon ein.

Anschließend geht es erwinkelt durch den Wald zurück zum See. An der Wechselzone Vorbei, das zweite Bändchen holen und dann erneut den Hügel hoch in den Wald.

Wer zwei Bändchen hat, darf in den Zielbereich abbiegen, hieß es in der Wettkampf Besprechung. Also, noch einmal über die letzte Brücke, rechts abbiegen, am See entlang. Triathlon Anzug zu machen, Brille auf den Kopf. Es geht jetzt in den Zielbereich, da soll auch alles ordentlich aussehen.

Der nächste im Ziel beim Triathlon Borken 2019, Stephan Ochwald-van Hasz

Über die Linie und erst mal freuen, danach direkt in die Wechselzone warm anziehen. Es regnete immer noch. Der Wettergott meinte es wirklich nicht gut mit uns „bekloppten“.

Abschließend kann ich nur noch einmal sagen, das es eine tolle Veranstaltung war, auch wenn das Wetter nicht so mitspielen wollte. Auch hier war ich mit Sicherheit nicht zum letzten mal am Start.


1 Kommentar

Nibelungen Triathlon Xanten 2019 | ochwald-vanhasz.de · September 10, 2019 um 8:54 am

[…] es an zu regnen. Na toll.Innerlich fing ich an zu fluchen. Auf ein weiteres Regen Rennen, wie in Borken, hatte ich keine Lust. Lust hin oder her, die Veranstaltung ist bezahlt und bei mir siegt dann […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.